Nach Anschlag in Hanau: Aktionen in Duisburg

Das Bündnis "Duisburg stellt sich quer" ruft zum Protest auf. Gestern gab es eine Kundgebung in der City.

© Radio Duisburg / Stefan Wlach

Nach dem mutmaßlich rassistischen Anschlag in Hanau gab es gestern Abend (20.2.) eine Kundgebung vor dem Forum Duisburg in der Innenstadt. Unter dem Motto "Gemeinsam den rechten Terror stoppen" kamen laut Polizei etwa 150 Menschen zusammen. Für morgen (22.2.) ist um 14 Uhr außerdem eine Demo vor dem Duisburger Hauptbahnhof geplant.

NRW-Innenminister Reul hat nach dem Anschlag Trauerbeflaggung vor allen Dienstgebäuden des Landes angeordnet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo