Mutmaßliche Einbrecherbande hochgenommen

Die Polizei hat eine mutmaßliche Einbrecherbande hochgenommen. Die Mitglieder sollen für 50 Einbrüche verantwortlich sein.

© Igor Mojzes - Fotolia

Ein 38-Jähriger Duisburger soll an zwölf Wohnungs- und Geschäftseinbrüchen der Gruppe beteiligt gewesen sein. Ihre Raubzüge haben sie von einem Lokal in der Krefelder Innenstadt aus geplant. 11 Tatverdächtige sitzen mittlerweile in U-Haft. Der Bande werden insgesamt 50 Einbrüche vorgeworfen, unter anderem in NRW, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. Dabei sollen sie Bargeld und Schmuck im Wert von mindestens 280.000 Euro erbeutet haben. Zwei Beschuldigte haben sich ins Ausland abgesetzt - die Polizei fahndet nach ihnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo