Immer mehr Fälle: Betrüger geben als Polizisten aus

Immer öfter geben sich bei uns in Duisburg Betrüger als Polizisten aus. Sie erbeuten so Wertsachen und Geld von ihren Opfern. Bis Mitte des Jahres gab es schon 250 Fälle.

© abr68 - Fotolia

Die Duisburger Polizei ermittelt immer häufiger wegen falscher Polizisten. Im letzten Jahr hat sie zum ersten Mal ausdrücklich Fälle erfasst, in denen sich Betrüger als Polizeibeamte ausgegeben haben. Da sind bis Ende des Jahres 132 Fälle angezeigt worden. Dieses Jahr gab es allein bis Juli schon 250 Anzeigen. Dabei geht die Polizei noch von einer viel höheren Dunkelziffer aus, weil ältere Leute sich schämen, wenn sie Betrugsopfer werden. Die Täter geben sich als Polizisten aus und wollen angeblich Geld und Wertsachen ihrer Opfer vor Dieben in Sicherheit bringen. Häufig kommen solche Anrufe von Callcentern im Ausland. Wenn die Opfer drauf anspringen, schalten sich Bandenmitglieder hier vor Ort ein.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo