Sonderprüfungen für Duisburger Rheinbrücken

Die Duisburger Rheinbrücken bekommen Sonderprüfungen. Straßen NRW organisiert jetzt auch Termine zwischen den üblichen Prüfintervallen.

© 2017 foto@luftbild-blossey.de

Immer mehr Autos und vor allem immer mehr Schwerlastverkehr - die A40-Rheinbrücke Neuenkamp und die A42-Rheinbrücke Beeckerwerth müssen viel aushalten. Üblicherweise rücken die Kontrolleure dort alle sechs Jahre zur großen Hauptprüfung an. Alle drei Jahre wird eine kleinere einfache Prüfung durchgeführt. Dazwischen gibt es normalerweise nur sogenannte Sichtkontrollen. Das reicht aber nicht mehr. An den Brücken tauchen durch die starke Belastung nämlich immer schneller neue Schäden auf. Das ist gerade bei der A40-Rheinbrücke der Fall - wo es deshalb ja auch schon die LKW-Waage gibt. Sie bekommt jetzt zusätzlich ein spezielles Prüfprogramm, das sich danach richtet, wie sich die Schäden dort weiterentwickeln. Und bei der A42-Rheinbrücke Beeckerwerth hat Straßen NRW jetzt jährlich erweiterte einfache Prüfungen angesetzt.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo