Stadtteilbibliotheken

Seit einiger Zeit ist die Zentralbibliothek Duisburg schon geöffnet. Ab heute (16.7.) ziehen die Stadtteilbibliotheken nach. Dafür schließen einige größere Bibliotheken den Bezirken

© Radio Duisburg, Michèle Timm

Bücher, CDs oder DVDs ausleihen - das könnt ihr ab jetzt auch wieder in Vierlinden, Neumühl, Beck und Ruhrort sowie in Rumeln-Kaldenhausen und an der Gesamtschule Süd. Diese Stadtteilbibliotheken sind jetzt immer freitags geöffnet. Dort gelten Maskenpflicht und die üblichen Hygieneregeln. Im Gegenzug bleiben die Bezirksbibliotheken in Walsum, Hamborn, Meiderich sowie in Homberg-Hochheide, Rheinhausen und Süd geschlossen. Die Stadt sagt, wegen des Infektionsschutzes müssen die Mitarbeiter anders als sonst eingesetzt werden - deswegen können nicht alle Standorte gleichzeitig geöffnet sein. 


Der Überblick

Geöffnet sind freitags die Stadtteilbibliotheken Vierlinden, Neumühl, Beeck, Ruhrort, Rumeln-Kaldenhausen und Gesamtschule Süd und zwar jeweils von 10 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr. 

Geschlossen sind dafür freitags die Bezirksbibliotheken Walsum, Hamborn, Meiderich, Homberg-Hochheide, Rheinhausen und Süd.

Die Stadtteilbibliothek Wanheimerort bleibt wegen Modernisierungsarbeiten vorerst weiterhin geschlossen. Die Öffnungszeiten der Zentralbibliothek bleiben unverändert.

skyline