Preise für Fernwärme gestiegen

Die Preise für Fernwärme in den Versorgungsgebieten Mitte, Süd, West und Hamborn wurden angepasst.

Die Antragstellung für eine energetischen Fachplanung und Baubegleitung, erfordert die Einbindung eines Energieeffizienz-Experten.
© Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Zum 1. Juli ist der Preis für Fernwärme um durchschnittlich 6 Euro gestiegen. Für den jetzigen Zeitraum greift weiterhin die Anfang 2023 eingeführte Wärmepreisbremse. Damit wird für 80 Prozent des Energieverbrauchs der Preis auf 9,5 Cent pro Kilowattstunde begrenzt.

skyline