Kurzarbeit bei schauinsland-reisen

schauinsland-reisen meldet ab Mai Kurzarbeit an. Damit reagiert der Duisburger Reiseveranstalter auf die andauernde Corona-Pandemie.

© schauinsland-reisen

Buchungseinbrüche für den Sommer und die Frage, ab wann Reisen überhaupt wieder möglich sind machen dem 100 Jahre alten Familienunternehmen zu schaffen. Schauinsland fährt die Arbeit in der kompletten Verwaltung auf 50% runter. Die Arbeitsplätze von etwa 500 Mitarbeitern sollen bestmöglich gesichert werden, heißt es. Im Moment arbeitet der Duisburger Reiseveranstalter daran, dass ca. 130.000 Kunden ihre Urlaubsgelder erstattet bekommen. Außerdem wird der neue Winterkatalog vorbereitet, der Ende Mai fertig sein soll.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo