Zoo stellt Job des Tierpflegers vor

Heute ist internationaler Tag des Zootierpflegers. Der Duisburger Zoo rückt den Beruf deshalb heute in den Mittelpunkt macht deutlich, was die 48 Pfleger hinter den Kulissen alles leisten.


© Zoo Duisburg

Die Tierpfleger im Duisburger Zoo kümmern sich jeden Tag um über 9.000 Tiere. Und dafür sind sie früh auf den Beinen. Um 6 Uhr wird das Futter angeliefert und für die Tiere vorbereitet. Dann wird geputzt, geschrubbt und gefegt, damit auch alle Gehege schön sauber sind. Gleichzeitig haben die Tierpfleger immer ein Auge auf die Tiere. Wenn sie glauben, dass etwas nicht stimmt, sagen sie den Tierärzten Bescheid. Außerdem sorgen sie dafür, dass die Tiere sich nicht langweilen und verstecken zum Beispiel Futter. Und manchmal werden sie sogar zur Ersatzmama – so wie bei Bennet Känguru Lizzy. Ihre Mama war plötzlich verstorben und ohne die Tierpfleger hätte es auch Lizzy nicht geschafft.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo