Wilke-Wurst in Duisburg

Im Skandal um keimbelastete Wurst von Wilke und zwei Tote wird klar: Wilke-Wurst ist auch nach Duisburg geliefert worden.

© Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Stadtsprecher Peter Hilbrands spricht von acht Betrieben in unserer Stadt, die mit der Wilke-Wurst beliefert worden sind: sechs Großhändler, ein Altenzentrum und ein Party-Service. Die Stadt überwacht schon seit letzter Woche den Rückruf, heißt es.

Wilke-Wurst aus Hessen wird in Deutschland mit zwei Toten in Verbindung gebracht. 37 Menschen sollen krank geworden sein, nachdem sie keimbelastete Wurst gegessen hatten.

Wie erkenne ich belastete Wurst?

Der Hersteller lässt sich durch einen Blick auf die Verpackung herausfinden. Wilke-Produkte haben das ovale Identitätskennzeichen "DE EV 203 EG". An der Wursttheke ist das nicht so leicht. Hier solltet Ihr am besten euren Wurstfachverkäufer nach der Herkunft der Wurst fragen.


skyline
ivw-logo