Weiter Unruhe bei Thyssen

Beim angeschlagenen Thyssen-Konzern steht der nächste Wechsel in einer Führungsposition an.



© André Hirtz/FUNKE Foto Services

Stahlchef Premal Desai soll nach wenigen Monaten im Amt schon wieder abgelöst werden. Das schreibt sie WAZ. Desai hatte erst letzten Sommer die Führung der Thyssen-Stahlsparte mit 28.000 Beschäftigten übernommen. Der Betriebsrat macht ihn mitverantwortlich für Fehlentwickungen. Die Stahlsparte hat weiter große Probleme. Der Abbau von 2.000 Arbeitsplätzen ist beschlossene Sache. Desais Nachfolger soll Bernhard Osburg werden, der im Vorstand der Stahlsparte bisher für den Vertrieb verantwortlich ist.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo