Versuchter Brandanschlag auf Moscheeräume

Der Duisburger Staatsschutz ermittelt nach einem versuchten Brandanschlag auf einen islamischen Kultur- und Bildungsverein in Wesel.

Ein Einsatzwagen der Polizei (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Die Polizei war am Silvestermorgen zu dem Vereinsheim in der Weseler Innenstadt gerufen worden. Die Räume an der Pastor-Boelitz-Straße werden auch als Moschee genutzt. Zunächst waren die Einsatzkräfte wegen einer beschädigten Scheibe in der ersten Etage von einem Einbruch ausgegangen. Dann haben die Polizisten auf einem Garagendach im Innenhof aber Hinweise gefunden, die auf eine versuchte Brandstiftung hindeuteten. Die Beamten haben einen Lappen, Glasflaschen, einen Flaschenhals und ein Feuerzeug sichergestellt. Sie ermitteln jetzt, wer als Verdächtiger oder tatverdächtige Gruppe infrage kommt und ob es sich um eine politisch motivierte Tat oder um persönliche Beweggründe handelt.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo