Vermisster Schwimmer tot aus Rhein geborgen

Drei Männer waren vergangenen Donnerstag im Rhein schwimmen gegegangen. Einer von ihnen galt seitdem als vermisst - er wurde jetzt tot aufgefunden.

© Karsten Schmid - fotolia

Seit vergangenem Donnerstag (25.7) wird ein Schwimmer im Rhein vermisst. Der 18-jährige wurde jetzt unter der Krefeld-Uerdinger Brücke tot aufgefunden. Das hat die Duisburger Polizei bekannt gegeben. Der junge Mann war mit zwei Begleitern in Düsseldorf im Rhein Baden gegangen. Der Sog eines Schiffes hatte die drei in die Rheinmitte gezogen. Zwei der Männer konnten sich allein an Land retten.

Schwimmen im Rhein: Polizei warnt

Die Strömungen im Rhein sind unberechenbar und meistens für Laien nicht zu erkennen, warnt die Polizei. Auch der Sog, der durch vorbeifahrende Schiffe entsteht, werde unterschätzt. Dieser kann einem auch in Ufernähe die Füße vom Boden reißen und selbst geübte Schwimmer unter Wasser ziehen. Auch wenn es gerade bei der momentanen Hitze verlockend ist, sich im Rhein abzukühlen - sucht euch lieber sichere und bewachte Gewässer zum Schwimmen aus, heißt es von der Polizei.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo