Verfassungsschutzbericht NRW: Auch Duisburg steht drin

Duisburg taucht gleich mehrfach im neuen NRW-Verfassungsschutzbericht auf.

Unter anderem haben die Ermittler einen Second-Hand-Shop in Meiderich im Blick. Der Verein dahinter soll islamistische Terrorgruppen finanziert haben. Aber auch die identitäre Bewegung in unserer Stadt steht in dem Bericht. Die ist bei uns aber kaum verbreitet. NRW-Innenminister Reul hat den Verfassungsschutzbericht am Mittag vorgestellt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo