Urteil: Mutter will ihrem Kind was bieten und macht sich dafür strafbar

Eine tragische Geschichte wurde am Duisburger Landgericht verhandelt: Eine Mutter wird zur Betrügerin, um ihrem Kind was bieten zu können. Jetzt gibt's ein Urteil.

© Paul Hill - Fotolia

Wegen Betrugs hat das Amtsgericht eine Duisburgerin zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Die 28-Jährige hatte Werkzeuge und Spielfiguren auf einer Internetplattform angeboten. Die Kunden haben im Voraus Geld bezahlt - die Ware dann aber nie bekommen. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro. Vor Gericht hat die Hartz IV-Empfängerin ausgesagt, dass sie ihrer Tochter endlich einmal etwas bieten wollte.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo