Urkundenfälscher verurteilt

Ein Meidericher hatte einen falschen Führerschein und Personalausweis vorgezeigt. Das Duisburger Amtsgericht hat ihn deshalb zu einer Geldstrafe verurteilt.

© Radio Duisburg

Wegen Urkundenfälschung muss ein Mann aus Meiderich Strafe zahlen. Das Amtsgericht hat den 45-Jährigen zu 1.050 Euro Geldstrafe verurteilt. Der Mann hatte beim Straßenverkehrsamt einen gefälschten Führerschein vorgelegt. Als die Polizei das falsche Dokument sicherstellen wollte, hat der Mann auch noch einen falschen Personalausweis vorgezeigt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo