Unterbrechung Loveparade-Prozess

Im Loveparade-Prozess wird die Hauptverhandlung unterbrochen. Das hat das Duisburger Landgericht mitgeteilt.

© Radio Duisburg

Etwa 60 Menschen sitzen im Durchschnitt an so einem Prozesstag im Sitzungssaal. Das Risiko einer Corona-Verbreitung soll verhindert werden. Deshalb sind die nächsten Sitzungstermine kommende Woche Montag (6.4) und Mittwoch (8.4) aufgehoben. Einige Angeklagte sowie Schöffen gehören zu Risikogruppen. Für sie könnte eine Infektion schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Um sie und alle anderen Beteiligten des Verfahrens zu schützen, hat das Gericht den Prozess erstmal ausgesetzt - für wie lang ist unklar. Laut Landgericht wäre aber eine Unterbrechung bis Anfang Juni möglich.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo