Thyssenkrupp treibt Umbau voran

Thyssenkrupp strauchelt weiter. Im vergangenen Jahr hat der angeschlagene Industriekonzern wieder Verluste in Millionenhöhe eingefahren. Thyssen treibt deshalb seinen Umbau voran.

© André Hirtz/FUNKE Foto Services

Die neue Vorstandschefin Martina Merz hat einiges vor bei Thyssen: Sie will den angeschlagenen Anlagenbau wieder auf Vordermann bringen. In der Auto-Sparte sollen rund 640 Stellen abgebaut werden und auch das Thema Stahl steht ganz oben auf ihrer To-Do-Liste. Um der Stahlsparte eine langfristige Perspektive zu bieten, arbeitet der Stahlvorstand im Moment an einem Zukunftskonzept, heißt es. Die Pläne sollen noch im Dezember dem Aufsichtsrat vorgestellt werden. Was genau das bedeutet und ob auch dort Stellen wegfallen sollen, ist noch unklar.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo