Terrorprozess: Hasan C. sagt aus

Der Terrorprozess um den mutmaßlichen deutschen IS-Chef Abu Walaa läuft jetzt seit über zwei Jahren. Gestern hat der Duisburger Angeklagte ausgesagt.

© Dan Race - stock.adobe.com

Im Terrorprozess um den mutmaßlichen deutschen IS-Chef Abu Walaa hat gestern (28.1) der Duisburger Angeklagte ausgesagt. Hasan C. aus Rheinhausen soll in seinem Reisebüro Jugendliche radikalisiert haben. Das hat er vor Gericht in Celle abgestritten. Auch sei er niemals Teil eines derartigen Netzwerks gewesen. Allerdings räumte der Rheinhauser ein, er habe eine gewisse Sympathie für den IS gehabt. Mehrere Zeugen hatten den Duisburger vorher schwer belastet. Insgesamt sitzen vier Männer auf der Anklagebank - ihnen drohen lange Haftstrafen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo