Stau am Gotthard Vorgeschmack auf Ferienbeginn

Stau am Gotthardtunnel in der Schweiz
© Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa

Ferien und Staus

Göschenen (dpa) - Auf der Ferienstrecke in den Süden ist in den Alpen bei Autofahrern oft Geduld gefragt: Auf den Straßen staut sich der Verkehr. Gestern waren es schon teils 14 Kilometer vor dem Gotthardstraßentunnel in der Schweiz. Verkehrsdienste warnen, dass es an den kommenden Wochenenden noch mehr werden kann: Dann beginnen in den Niederlanden und mehreren deutschen Bundesländern die Sommerferien.

Vor dem rund 17 Kilometer langen Gotthardstraßentunnel standen die Menschen am Samstag schon mehr als zwei Stunden im Stau, ehe es durch den Tunnel Richtung Süden ging, wie der Verkehrsclub TCS auf X schrieb. 

Auch auf dem Weg Richtung Norden staute sich der Verkehr am Tunnel, allerdings nur auf vier Kilometern. Wenigstens waren zwei wegen Unwettern zeitweise unterbrochene Verbindungen durch die Alpen wieder hergestellt: Die Autobahn auf der San-Bernardino-Route und der Simplonpass. Mehr alpenüberquerender Verkehr wird in der Schweiz auch befürchtet, weil der Arlbergtunnel in Österreich, der Tirol mit Vorarlberg verbindet, bis zum Frühjahr gesperrt ist.

Der 2022 gegründete Dienst Viasuisse mit Verkehrsnachrichten aus der gesamten Schweiz hat einen Tipp: Das höchste Verkehrsaufkommen gebe es immer von Donnerstag bis Montag. Die größte Chance auf möglichst wenig Staus gebe es für die, die dienstags möglichst früh oder späten Abend fahren.

© dpa-infocom, dpa:240707-930-166265/1
Stau am Gotthardtunnel in der Schweiz
An Wochenende und zu Ferienbeginne staut sich der Verkehr vor dem Gotthardtunnel immer (Archivbild)© Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa
An Wochenende und zu Ferienbeginne staut sich der Verkehr vor dem Gotthardtunnel immer (Archivbild)
© Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa
Stau am Gotthardtunnel in der Schweiz
Berge und Urlub vor Augen müssen Autofahrer sich am Gotthardtunnel oft stundenlang gedulden (Archivbild)© Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa
Berge und Urlub vor Augen müssen Autofahrer sich am Gotthardtunnel oft stundenlang gedulden (Archivbild)
© Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa
skyline