Stadtgebiet: Polizeieinsatz aufgrund verschiedener Versammlungen - Polizei zieht Bilanz

Weil es am Samstag (8. Juni) zu mehreren angezeigten Versammlungen und Veranstaltung im Duisburger Innenstadtbereich gekommen ist, war die Polizei Duisburg mit entsprechenden Kräften im Einsatz. Hierzu wurde auch der gesamte Opernvorplatz auf der Landfermannstraße gesperrt.

Da es zu einer nicht angemeldeten Versammlung, am Rande einer laufenden politischen Kundgebung gekommen ist, stellten Kräfte der Bereitschaftspolizeihundertschaft die Personalien der beteiligten Personen fest. Drei Rauchtöpfe wurden von Versammlungsteilnehmenden gezündet und eine bislang unbekannte Person zündete ein Bengalisches Feuer.

An allen Versammlungen nahmen insgesamt Personen in Höhe einer geschätzten niedrigen vierstelligen Anzahl teil. Kräfte der Hundertschaft leiteten entsprechende Strafverfahren bezüglich einer nicht angemeldeten Versammlung und wegen des Zündens der pyrotechnischen Gegenstände ein. Zudem stellten sie die Identitäten von 84 Personen fest. Währenddessen versammelten sich ca. 60 Personen spontan, um gegen die polizeilichen Maßnahmen zu demonstrieren.

Die Kriminalpolizei hat die nun die noch andauernden Ermittlungen übernommen.

Wir informieren Sie darüber:

Die Wirkung von Pyrotechnik (wie Rauchtöpfe oder bengalische Feuer) kann nicht zwingend kontrolliert werden. Bengalisches Feuer kann Temperaturen bis zu 2000 Grad Celsius erzeugen, die schon ohne direkten Kontakt mit der Fackel zu Verbrennungen führen können. Das Einatmen von Rauchgasen ist gesundheitsschädlich. Während einer Versammlungslage ist die Gefahr zudem sehr groß, dass es zu einer nicht vorhersehbaren Situation kommt. Schon schwacher Wind oder das Anrempeln durch andere Personen können sich fatal auswirken.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizei Duisburg Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203 280 1049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten: Polizei Duisburg Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline