Stadtgebiet: Einbrecher scheitern an den Türen - Zeugen gesucht

Als ein 35-Jähriger am Mittwochabend (16. September, 17:10 Uhr) in seine Wohnung auf der Hanielstraße in Hochheide zurückkehrte, stellte er fest, dass dort jemand versucht hatte seine Türe aufzuhebeln. Erbeutet haben die Kriminellen nichts, denn dort war Endstation für sie.

Mit der gleichen Masche schlugen Unbekannte am Mittwoch in der Zeit zwischen 8:15 Uhr und 13 Uhr auf der Köhnenstraße in der Altstadt zu. Durch Aufhebeln der Hauseingangstüren versuchten sie in zwei Mehrfamilienhäuser zu gelangen, scheiterten jedoch.

Das Kriminalkommissariat 14 sucht für alle Tatorte Zeugen, die sich unter der Rufnummer 0203 2800 an die Polizei Duisburg wenden können.

Tipps zum Schutz vor Einbrüchen gibt das Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz und ist unter der Rufnummer 0203 280 4254 zu erreichen. Auf https://duisburg.polizei.nrw/kriminalpraevention-9 und unter www.polizei-beratung.de gibt es weitere hilfreiche Informationen.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizei Duisburg Telefon: +49 (0)203 280-1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203/2801049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4709386 OTS: Polizei Duisburg

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline