Stadt verbietet Hamsterkäufe

Hamsterkäufe sind in Duisburg ab heute (28.3.) offiziell verboten. Das hat die Stadt jetzt mit einer weiteren Allgemeinverfügung bestimmt.

Hamsterkäufe sind in Duisburg ab heute (28.3.) offiziell verboten. Das hat die Stadt jetzt mit einer weiteren Allgemeinverfügung bestimmt. Waren dürfen demnach nur noch in haushaltsüblichen Mengen verkauft werden. Außerdem müssen die Geschäfte den Kundenverkehr steuern. Das heißt, dass je nach Ladengröße nur eine bestimmte Zahl von Kunden reingelassen werden darf. Damit der nötige Abstand untereinander eingehalten wird, muss jeder Kunde einen Einkaufswagen benutzen. Dabei dürfen immer nur so viele Wagen zur Verfügung stehen, wie Kunden in den Laden dürfen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo