Sirenentest am 5. März wird ausgesetzt

Der landesweite Warntag fällt aus. Eigentlich sollten nächste Woche Donnerstag (5.3.) NRW-weit die Sirenen getestet werden.

© Michael Korte / FUNKE Foto Services

Auf den Sirenentest wird aber wegen des Coronavirus verzichtet. Das hat das Innenministerium entschieden - und will so mögliche Missverständnisse und Verunsicherungen vermeiden. Wann der Warntag nachgeholt wird steht noch nicht fest.


Das Virus sorgt im Moment auch so schon für viele Notrufe. Viele Duisburger blockieren die 112 mit ihren Fragen dazu. Die Feuerwehr appelliert an uns alle, den Notruf für Notfälle freizuhalten. Mit Fragen sollen wir uns zunächst an unseren Hausarzt wenden - oder den ärztlichen Notdienst unter der Nummer 116 oder 117 anrufen. Aktuelle Infos zum Virus findet ihr auch auf der Homepage der Stadt.


Außerdem sorgt das Virus für erste Hamsterkäufe in unsere Stadt. Die REWE-Group hat auf Radio Duisburg-Nachfrage aber gesagt, dass es keine Probleme mit der Warenversorgung gibt. Man sei vorbereitet und könne kurzfristig nachjustieren, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo