Sicher in den Urlaub - Polizei und Verbraucherzentrale geben Tipps

Wer in den Urlaub fährt, sollte einige Dinge beachten. Das Haus sollte beispielsweise einbruchssicher sein, sagt die Polizei. Außerdem solltet ihr immer genug Bargeld dabei haben, wenn ihr in anderen Ländern unterwegs seid.

Koffer Reise Strand Sonne Urlaub
© Pixabay

Urlaubszeit ist Einbruchszeit. Gerade in den Sommerferien suchen sich Einbrecher gezielt Wohnungen und Häuser bei uns in Duisburg aus, in die sie ungestört einsteigen können. Die Duisburger Polizei empfiehlt, die Fenster zu sichern. Außerdem solltet ihr Nachbarn oder Familie Bescheid geben, die sich um das Haus kümmern könnten. Gut sind auch, aufklappbare Kofferanhänger, auf denen die Adresse nicht sofort sichtbar ist. Einbrecher lesen immer wieder die Adressen auf den Kofferanhängern von Reisenden an Flughäfen und Bahnhöfen.

Bargeld dabei haben

Außerdem wichtig: auf Reisen, trotz EC- und Kreditkarte, Bargeld dabei haben. Das empfiehlt die Verbraucherzentrale NRW. Ihr könnt zwar in der gesamten EU ohne zusätzliche Gebühren mit Karte zahlen, beim Geld abheben sieht das aber anders aus. Da können teilweise hohe Gebühren anfallen. Auch beim zahlen mit der Kreditkarte müsst ihr aufpassen. In einigen Nicht-Euro-Ländern fallen teilweise Umrechnungsgebühren an.

Urlaub machen trotz pflegebedürftiger Personen zu Hause

Wer Urlaub machen will, obwohl er eine pflegebedürftige Person zu Hause hat, kann eine Urlaubsvertretung organisieren. Das ist laut Vebraucherzentrale zum Beispiel über die sogenannte Verhinderungspflege möglich. Dafür kommt in bestimmten Fällen sogar die Pflegekasse auf. Eine andere Option sind bestimmte Pflegehotels. Die Kosten dafür übernimmt die Kasse innerhalb von Deutschland mit.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo