Schraubenzieher-Attacken: Rheinhauser muss dauerhaft in Psychiatrie

Ein Mann aus Rheinhausen muss dauerhaft in die Psychiatrie. Das hat das Landgericht heute (24.6) entschieden.

© rcfotostock - stock.adobe.com

Der 36-jährige hatte mehrere Menschen mit dem Schraubenzieher verletzt. Außerdem hat er mehrmals Islamisch-Gläubige wegen ihrer Religion beleidigt. Laut Gericht war der Mann zur Tatzeit nicht schuldfähig. Er leidet seit Jahren unter paranoider Schizophrenie. Nur die Behandlung in einer geschlossenen Abteilung eines Krankenhauses könne sicherstellen, dass der beschuldigte sachgerecht therapiert werde und regelmäßig seine Medikamente nehme, so die Kammer.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo