Schneechaos in Duisburg

Schnee und Eis beeinträchtigen weiter den Bus- und Bahnverkehr der DVG. Die linksrheinische NIAG hat ihren Betrieb vorerst komplett eingestellt. Die Polizei Duisburg zählte bislang 30 Schnee- und Glätteeinsätze.

© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Die Polizei ist zwischen zwischen Sonntag- und Montagmorgen (7./8.2). mehr als 30 Mal wegen Schnee- und Glätteeinsätzen ausgerückt. Dabei gab es 26 Unfälle mit Blechschäden. Zahlreiche Autofahrer meldeten sich, weil sie sich festgefahren hatten. In Baerl kamen mehrere Autos Sonntagmittag am Niederhalener Dorfweg nicht von der Stelle. Auch LKW hatten Probleme. Heute früh mussten die Ausfahrten zu A59 in Wanheimerort zeitweise gesperrt werden, weil LKW querstanden. In der A59-Auffahrt Hochfeld blockierten mehrere LKW die Fahrbahn. In Ruhrort wurde am Vormittag die Ruhrorter Straße in beide Richtungen gesperrt. In Höhe Tausendfensterhaus konnten mehrere LKW nicht weiterfahren.

DVG und NIAG

Die DVG hatte die letzte Nacht Bahnen im Einsatz, um die Fahrleitungen von Eis und Schnee freizuhalten. Wegen der Witterung hat das nicht ganz geklappt und die Straßenbahnen können nicht überall fahren. Auch die Busse haben Probleme. Sie können wegen glatter Straßen nur langsam fahren. Andere Städte, wie zum Beispiel Essen und Dortmund, haben den Busbetrieb wegen der Witterung am Morgen bereits eingestellt. Die DVG will nach Möglichkeit weiterfahren. Sie rechnet aber auch für die kommenden Tage mit Einschränkungen. Fahrgäste sollen deshalb mehr Zeit einplanen.

Die NIAG hat ihren Betrieb vorläufig erst einmal eingestellt. Heute verlassen keine Busse die Depots. Ob diese morgen (9.2.) wieder unterwegs sein können, das will das Unternehmen erst morgen früh kurzfristig entscheiden.

Linie 901: Die Linie 901 kann derzeit nicht mit Bahnen befahren werden, da die Oberleitungen zu stark vereist sind und nicht enteist werden können. Die DVG setzt stattdessen Busse ein. Diese fahren bis zur Haltestelle „Zoo/Uni“, der Abschnitt Richtung Mülheim entfällt. Da die Busse am Straßenverkehr teilnehmen und nicht die übliche Geschwindigkeit fahren können, kommt es teilweise zu deutlichen Verspätungen.

Linie 903: Die Linie 903 fährt aktuell nur noch zwischen den Haltestellen „Grunewald Betriebshof“ und „Theodor-Heuss-Straße“ mit Bahnen. Zwischen den Haltestellen „Platanenhof“ und „Mannesmann Tor 2“ und zwischen den Haltestellen „Theodor-Heuss-Straße“ und „Dinslaken Bf“ sind Busse im Einsatz. Auch dabei kommt es zu Verzögerungen.

Linie U79: Die Bahnen der Linie U79 sind normal im Einsatz. Auch hier kann es aufgrund der Wetterlage zu Verspätungen kommen.

Solange die Straßen geräumt sind, können die Busse der DVG fahren. Es kann zu Verspätungen kommen, da die Fahrerinnen und Fahrer ihre Fahrweise dem Wetter und der Verkehrslage anpassen müssen.

Weitere Meldungen

skyline