Razzia im Duisburger Norden

Nach mehreren Überfällen hat die Polizei 18 Tatverdächtige ermittelt und 12 Wohnungen durchsucht.




Ein Polizist nutzt Handschellen zur Festnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Die Kripo war am frühen Morgen in Marxloh, Vierlinden, Fahrn, Aldenrade und Overbruch im Einsatz. Die Ermittler hatten seit Oktober eine Serie von Überfällen auf Lottoannahmestellen und Trinkhallen untersucht. Die ermittelten Verdächtigen sollen in wechselnder Tatbeteiligung mitgemacht haben. In ihren Wohnungen haben die Einsatzkräfte zahlreiche Beweismittel und Spuren sichergestellt - unter anderem Handys, Schreckschusswaffen und Messer. Außerdem noch Kleidung, die die Verdächtigen bei den Überfällen getragen haben sollen.



Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo