Polizei: Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich

Polizei warnt vor Schwimmen im Rhein. Seit dem Abend wird ein Schwimmer vermisst. Er wurde bei Düsseldorf durch einen Sog unter Wasser gezogen.

© chalabala - Fotolia

Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich. Darauf weist die Duisburger Wasserschutzpolizei noch mal hin. Seit dem Abend wird ein 18-jähriger Schwimmer vermisst. Der Sog eines vorbeifahrenden Schiffes hat ihn bei Düsseldorf unter Wasser gezogen. Er ist nicht wieder aufgetaucht. Die Polizei sagt: Viele unterschätzen den Sog und auch die Strömungen, weil sie von außen nicht sichtbar sind. Selbst geübte Schwimmer kommen nicht dagegen an.

skyline
ivw-logo