Planung für Rosenmontagszug steht

In anderthalb Wochen, am 24. Februar, ziehen wieder tausende Karnevalisten durch Duisburg. Die Vorbereitungen für den Rosenmontagszug laufen auf Hochtouren.

© Radio Duisburg

Mehr als 2.500 Karnevalisten, 45 Wagen und 30 Musikkapellen ziehen an dem Tag durch die City. Auch OB Link und Stadtdirektor Murrack fahren mit. Außerdem sind die "Kyburg-Gesichter" aus der Schweiz mal wieder dabei. Das Karnevals-Motto ist diesmal: "Smartcity als neuer Dialog, uns' Karneval bleibt analog". Insgesamt werden bei dem Umzug rund 50 Tonnen Süßigkeiten verteilt.

Parkverbote an Zugstrecke

Der Rosenmontagszug startet in Neudorf. Er zieht wieder über die Bismarckstraße, Oststraße, Ludgeriplatz, Klöcknerstraße, Neudorfer Straße, Mülheimerstraße, Landfermannstraße, Köhnenstraße, Gutenbergstraße und Oberstraße. Der Zug endet am DGB-Haus am Stapeltor. Entlang der Zugstrecke gibt es wieder Parkverbote. Parkverbotsschilder werden spätestens drei Tage vor Rosenmontag aufgestellt. Falschparker werden abgeschleppt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo