Petition gegen neuen Bus-Fahrplan: Das sagt die Stadt dazu

Die Stadt Duisburg hat auf die Online-Petition gegen den neuen Busfahrplan reagiert. Über 1.600 Menschen haben die Petition mittlerweile unterschrieben.



© DVG

Die Unterzeichner der Petition fordern, dass die Busfahrpläne überarbeitet werden - und kritisieren z.B. gestrichene Haltestellen, schlechte Schulbusverbindungen und längere Fahrzeiten. Wir haben deswegen die Stadt Duisburg um ein Statement zur Petition gebeten. Die Antwort darauf ist sehr zurückhaltend ausgefallen. Die Stadt schreibt, es sei lediglich möglich, dass Kritik und Vorschläge bei zukünftigen Planungen berücksichtigt werden. Ob und wie schnell die Fahrpläne also tatsächlich überarbeitet werden, bleibt weiter unklar.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo