Personalengpass bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft

Die DVG hat zu wenig Personal zur Verfügung. Das sorgt aktuell immer mal wieder für Probleme bei den Straßenbahnen.


Bitte nur noch dieses neue Logo verwenden!
© DVG

Ferienzeit, Corona und Quarantäne. Auch die Duisburger Verkehrsgesellschaft bleibt davon nicht verschont. Einige Mitarbeiter sind jetzt in den Sommerferien mit der Familie im Urlaub. Gleichzeitig meldet die DVG eine erhöhte Krankenquote, so dass zusätzlich Personal ausfällt. Das wirkt sich auf den Betrieb aus, hat uns eine Sprecherin auf Nachfrage bestätigt. Vereinzelt gibt es deshalb kurzfristige Kursausfälle. Das sei meist vorher nicht absehbar, sagt die DVG. Man gebe sich immer Mühe, Ersatz zu finden - was aber nicht immer klappt. 

Weitere Meldungen

skyline