Null-Toleranz Aktion in Walsum

Vom 10. bis zum 15. Februar haben Duisburger Behörden und die Wirtschaftsbetriebe die Null-Toleranz Aktion in Walsum durchgeführt.

© Westfunk

Seit Ende 2016 führen das Bürger- und Ordnungsamt in Zusammenarbeit mit der Polizei und den Wirtschaftsbetrieben einmal im Monat eine Null-Toleranz-Aktion durch. In diesem Monat war Walsum an der Reihe. Die Wirtschaftsbetriebe haben in der zweiten Februarwoche zehn wilde Müllkippen beseitigt. Außerdem wurden sechs Schrottfahrzeuge gekennzeichnet, rund 60 Verwarngelder erhoben und drei Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Auch die Verkehrsüberwachung war verstärkt im Einsatz und hat 881 Falschparker und Raser erwischt. Oberbürgermeister Sören Link meint zu der Aktion: "Wir halten unser Versprechen und haben mit den Null-Toleranz-Aktionen in Duissern/Neudorf und jetzt in Walsum gezeigt, dass wir Fehlverhalten nicht tolerieren."

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo