Night of Light

Große Events sind weiterhin verboten. Für die Veranstalter bedeutet das coronabedingt herbe Verluste. Als Zeichen der Solidarität findet deshalb heute bundesweit die Aktion “Night of Light” statt - auch bei uns in Duisburg

Große Events sind noch bis mindestens 31. Oktober verboten. Für die Veranstalter bedeutet das coronabedingt herbe Verluste. Als Zeichen der Solidarität findet deshalb heute bundesweit die Aktion “Night of Light” statt - auch bei uns in Duisburg. Event-Locations, Bauwerke und Spielstätten werden dabei ab 22 Uhr mit rotem Licht angeleuchtet. Auch die Stadt macht bei der Aktion mit und lässt das  Theater sowie das Rathaus rot anstrahlen. Ebenfalls rot erleuchten werden heute bei uns die die Mercatorhalle und der Landschaftspark.

Ein Zeichen setzen auch das Pulp, das Gleis 3 in Großenbaum und die Räumlichkeiten der Frank Schwarz Gastro Group in Kaßlerfeld. Schwarz hat im vergangenen Juni einen Umsatz von knapp 1 Millionen Euro gemacht, in 2020 sind es nur knapp 50.000 Euro. Auch andere Dienstleister in der Branche haben aktuell verschwindend geringe Umsätze. Schwarz fordert ein Rettungspaket von der Politik, das nicht auf Kredite setzt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo