NFL: Quarterback Brees fehlt New Orleans Saints wochenlang

New Orleans (dpa) - Die New Orleans Saints müssen mehrere Wochen auf ihren Quarterback Drew Brees verzichten. Unter Berufung auf anonyme Quellen berichtete ESPN, Brees habe sich gegen die San Francisco 49ers am Sonntag mehrere Rippen gebrochen sowie einen kollabierten Lungenflügel.

Drew Brees
© Marcio Jose Sanchez (dpa)

Ausfall wegen Verletzung

Er könne frühestens in zwei oder drei Wochen wieder auf dem Feld stehen, hieß es. Der 41-Jährige kämpft mit den Saints um die Vorherrschaft in der NFC South und liegt derzeit mit einer Bilanz von 7:2-Siegen knapp vor den Tampa Bay Buccaneers (7:3) um deren Superstar Tom Brady. Brady und Brees sind die beiden Quarterbacks mit den meisten Touchdown-Pässen in der NFL-Geschichte.

Die Kansas City Chiefs haben derweil die Verträge von Cheftrainer Andy Reid und General Manager Brett Veach verlängert. Das teilte der Super-Bowl-Champion der vergangenen NFL-Saison ohne Angaben zur Laufzeit mit. Reid ist derzeit in seiner achten Saison bei den Chiefs und führte die Mannschaft im Februar zum ersten Titelgewinn nach 50 Jahren. Mit 230 Siegen in der NFL hat er so viele Erfolge wie nur vier Trainer außer ihm. Vor seiner Zeit bei den Chiefs arbeitete er lange für die Philadelphia Eagles. Veach ist seit 2017 der Geschäftsführer und mitverantwortlich für den stark besetzten Kader um Superstar-Quarterback Patrick Mahomes.

© dpa-infocom, dpa:201116-99-356706/3

Weitere Meldungen

skyline