Neuer VRR-Fahrplan ab Sonntag

Ab Sonntag gilt ein komplett neuer Fahrplan für Züge und S-Bahnen und zwar im kompletten Ruhrgebiet. Auch bei uns ändert sich einiges bei S-Bahnen und Regionalzügen.

© VRR

Pendler müssen sich bei vielen Zügen an neue Zeiten gewöhnen. Die S1 fährt zum Beispiel seltener nach Essen und zwar nur noch alle halbe Stunde. Weiter Richtung Dortmund fährt sie häufiger im 15-Minuten-Takt.

Die Linie „RB 37“ nach Entenfang fällt komplett weg. Schon jetzt fährt dort nur ein Schienenersatzverkehr. Stattdessen fährt von Bissingheim der Bus 928 öfter Richtung Stadtmitte.

Ab Sonntag ist aber auch ein neuer RRX auf der Linie vom RE 6 unterwegs. Er fährt häufiger von Duisburg nach Minden bzw. Köln. Allerdings starten fast zeitgleich Bauarbeiten am Bahnhof Düsseldorf-Bilk. Der RE 6 fährt deshalb vom 16.12. bis zum 20.4.2020 ohne Stop von Düsseldorf nach Köln-Deutz und hält nicht in Köln Hbf.

Die Linie „RB 31- Der Niederrheiner“ fährt morgens zwischen Duisburg und Moers häufiger. Die Rhein-Niers-Bahn RB 33 zwischen Aachen Hbf und Duisburg fährt ab jetzt weiter bis nach Essen Hbf.


Auf vielen Linien werden ab Sonntag auch neue Fahrzeuge eingesetzt. Sie sind grün-weiß und haben mehr Platz für Pendler.

Eine Übersicht über alle Änderungen findet ihr unter diesem Link.

Oder ihr ladet euch die Broschüre runter.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo