Nach Großdemo: Strategiepapier zur TKS-Zukunft

6.000 Stahlarbeiter haben gestern vor der Thyssen-Hauptverwaltung in Bruckhausen demonstriert. Bis spät abends hat dann noch der Aufsichtsrat getagt.



© Radio Duisburg

Die IG Metall fordert von Thyssen klare Ansagen für die Stahlbranche und Job-Sicherheit für die Beschäftigten. Dem Aufsichtsrat liegt dazu jetzt ein umfangreuches Strategiepapier vor. Es beinhaltet Investitionen - aber auch Sanierungsmaßnahmen. IG Metall und Betriebsrat prüfen die Pläne jetzt. Der Fokus liegt auf dem angekündigten Umbau des Produktionsnetzwerks, dass sich auf Standort und Beschäftigung auswirkt. Es gibt aber Zusagen, die die Arbetsplätze erst mal weiter sichern. Der Prozess dürfe am Ende nicht zu

betriebsbedingten Kündigungen führen, sagt die IG Metall.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo