Mutter erstickt: Landgericht verkündet Urteil nächste Woche

Ein Duisburger drückt seiner Mutter ein Kissen auf das Gesicht und erstickt sie. Dieser Fall steht am Duisburger Landgericht jetzt kurz vor dem Abschluss.

© Paul Hill - Fotolia

Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass der Mann seine Mutter aus Habgier getötet hat - um Geld aus einer Versicherung und von ihrem Konto zu kassieren. Der Angeklagte sagt, er wollte seine Mutter vom Leid erlösen. Sie habe sich den Tod gewünscht. Die Beweisaufnahme ist jetzt abgeschlossen. Ein Urteil soll es nächste Woche Donnerstag (25.7.) geben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo