Mordkommission ermittelt nach Messerstecherei

Am Wochenende sind mehrere Männer in Hochfeld aneinander geraten. Dabei waren auch Messer im Spiel. Drei Beteiligte wurden verletzt.

Ein Absperrband der Polizei in Nahaufnahme (Symbolbild).
© VRD/Fotolia.com

Die Mordkommission ermittelt nach einer Messerstecherei in Hochfeld. Mehrere Männer haben sich in der Nacht von Freitag auf Samstag (8.2) vor einer Teestube auf der Wanheimerstraße gestritten. Dabei soll ein 23-jähriger einen Mann mit einem Messer verletzt haben. Auch zwei andere Beteiligte mussten mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Kripo hat den Hauptverdächtigen vorläufig festgenommen. Er kam gestern (9.2) vor den Haftrichter, der keine U-Haft für den 23-jährigen anordnete.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo