Messerstecher aus Hamborn vor Gericht

Wegen versuchten Totschlags steht seit heute ein Duisburger vor Gericht. Er soll sein Opfer mit mehreren Stichen lebensgefährlich verletzt haben - Das Opfer wollte nur den Streit schlichten.

© helmutvogler - Fotolia

Er wollte nur einen Streit im Hinterhof schlichten, lag am Ende aber mit Messerstichen in Brust, Rücken und Bein im Krankenhaus. Der 30-Jährige Täter steht seit heute vor dem Duisburger Landgericht. Er soll den Mann mit mehreren Messerstichen in Marxloh an der Buschstraße lebensgefährlich verletzt haben und das alles nur weil er sich in den Streit eingemischt hatte. Ein Urteil soll Anfang September fallen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo