Mercatorhaus kann kommen - Baustart rückt näher

Das Mercatorhaus nimmt immer mehr Gestalt an. Baubeginn könnte nächstes Jahr sein. Im künftigen Mercatorviertel gegenüber vom Rathaus soll ein Nachbau des Wohnhauses Gerhard Mercators entstehen.


Die Kellerräume und Mauern aus dem 16. Jahrhundert liegen inzwischen frei. Darauf soll der Nachbau in modernem Gewand entstehen. Nach rund sieben Jahren hat die Genossenschaft Historisches Mercatorhaus Duisburg wichtige Hürden genommen. Erstmal ist sie endlich offiziell eingetragen und darf nun Mitglieder aufnehmen. Dann hat der Rat am Montag (25.11.) den Bebauungsplan für das Mercatorviertel abgesegnet. Und mit dem Grundstückseigentümer – der GEBAG – ist man sich grundsätzlich auch einig. Genauso wichtig: Sparkasse und Volksbank Rhein-Ruhr haben Kredit zugesichert. So wäre ein großer Teil der nötigen viereinhalb Millionen Euro gesichert. Aber selbst wenn Fördergelder kommen und alles klappt, fehlen noch rund 300.000 Euro. Das hofft die Genossenschaft durch neue Mitglieder zu stemmen.


Hier findet ihr noch mehr Infos zum Thema: https://www.mercator.haus/

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo