Medikamentenengpass in Duisburg

In Duisburg gibt es aktuell einen Medikamentenengpass. Impfstoffe und Ibuprofen sind aktuell teilweise nicht lieferbar.

© benicoma - stock.adobe.com

Das Problem ist die Produktion, erklärt Duisburgs Apothekensprecher Christoph Herrmann. Für Impfstoffe zum Beispiel gibt es europaweit nur noch drei Poduktionen. Für Ibuprofen ist eine Produktion in Amerika ausgefallen. Dadurch gibt es zu wenige oder teilweise gar keine Wirkstoffe. Die Apotheken müssen mit Ärzten gerade jeden Tag stundenlang wegen Änderungen bei Rezepten telefonieren. Christoph Herrmann sagt, für Kunden gilt: Sie sollten den Apothekern vertrauen, wenn die Medikamente von anderen Firmen, mit anderen Stärken oder Wirkstoffen herausgeben.

Das Ganze sei ein bundesweites Problem und werde seit ca. drei Jahren immer schlimmer. Herrmann rechnet damit, dass es sogar noch schlimmer wird und weitere Mittel betroffen sein werden.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo