Marxloh: Toter bei Wohnungsbrand - Kripo ermittelt

Nach einem Wohnungsbrand auf der Wolfstraße in der Nacht zu Dienstag (23. November) hat die Duisburger Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Das Feuer brach kurz nach Mitternacht im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses aus. Die Feuerwehr begann sofort den Brand zu löschen; die Polizei half dabei, das Haus zu räumen. Ein Bewohner (49) konnte nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden. Sieben weitere Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung untersucht, blieben aber unverletzt.

Gemeinsam mit einem Brandsachverständigen nehmen die Ermittler jetzt die Wohnung genauer unter die Lupe, um herausfinden, was zu dem Feuer geführt hat. Dazu gehört auch die Befragung möglicher Zeugen. Wer Hinweise zu dem Brand geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0203 2800 bei der Polizei zu melden.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizei Duisburg Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203 280 1049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten: Polizei Duisburg Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline