Loveparade: Staatsanwaltschaft stimmt Einstellung des Strafverfahrens zu

Es zeichnet sich immer deutlicher ab, das es wohl kein Loveparade-Urteil geben wird. Die Duisburger Staatsanwaltschaft stimmt einer Einstellung des Strafverfahrens zu.


© Radio Duisburg

Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht - angesichts der Gesamtumstände sei das vorzeitige Prozessende aber vertretbar, heißt es. Das Verfahren ist wegen der Coronapandemie derzeit unterbrochen. Gegen drei Angeklagte steht noch der Vorwurf der fahrlässigen Tötung im Raum. Er verjährt allerdings im Juli. Danach wären vergleichsweise geringe Strafen zu erwarten und die Fortsetzung des Verfahrens nicht mehr verhältnismäßig, sagt die Staatsanwaltschaft.



Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo