Loveparade: Gutacher soll unbedingt angehört werden

Im Loveparade-Prozess haben sich Vertreter der Nebenkläger mit einem Appell an das Gericht zu Wort gemeldet. Sie fordern, dass das Verfahren nicht eingestellt wird.

Loveparde Gedenkstätte
© Radio NRW

Es gebe keinen triftigen Grund für eine jetzige Einstellung. Das Duisburger Landgericht hat den Prozess wegen der Corona-Pandemie unterbrochen. In dem Kongresszentrum Düsseldorf, wo das Verfahren stattfindet, bestehen aber aufgrund der Größe des Saals bessere Bedingungen, als in jedem anderen Gerichtssaal im Land, um eine Hauptverhandlung auch unter den verstärkten „Corona-Bedingungen“durchzuführen, so die Rechtsanwälte. Sie appellieren an das Gericht, frühestens nach der Anhörung des sachverständigen Gutachters über eine Einstellung nachzudenken. Das Gutachten sei wichtig für die Nebenkläger, um Antworten auf die Frage nach der Ursache für die Loveparade-Katastrophe zu bekommen, heißt es in der öffentlichen Stellungnahme ihrer Vertreter.



Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo