Kritik an Schulstart

Heute geht für viele Duisburger Jugendliche die Schule wieder los. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer nennt den Schulstart “ein Signal in Richtung Normaliltät”. Aber es gibt auch viel Kritik.

Schüler der Abschlussklassen müssen ab heute (23.4) wieder ran. Auch in Berufskollegs soll der Betrieb ab heute langsam wieder aufgenommen werden. Viele Schüler in Duisburg fühlen sich allerdings nicht wohl dabei. Sie haben unter anderem in den sozialen Medien ein Video verbreitet - und appellieren an das Land, den Schulstart zu stoppen. So sehen es auch die NRW-Grünen. Sie haben deshalb gestern noch einen Brief an Ministerpräsident Laschet geschrieben. In den meisten Schulen liegen ab heute Desinfektionsmittel und Masken bereit. Außerdem sollen die Schüler Abstand zueinander halten. Die Klassenräume werden zweimal täglich desinfiziert.

Bei Schülern mit Vorerkrankungen, wie Herzprobleme oder Asthma, entscheiden die Eltern - in Absprache mit einem Arzt - ob sie ihre Kinder in die Schule schicken. Wenn nicht, müssen sie der Schule Bescheid sagen und bekommen den Lernstoff nach Hause geschickt.

Insgesamt sind knapp über 7700 Duisburger Schüler heute wieder zurück in der Schule.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo