Investitionen in Duisburger Spielplätze

Die Wirtschaftsbetriebe investieren auch 2020 wieder 300.000 Euro, um die Duisburger Spielplätze auf Vordermann zu bringen. Außerdem eine positive Entwicklung in letzter Zeit: Es gibt weniger Vandalismus.

© ventura - Fotolia

In welche Spielplätze das Geld genau fließen soll, müssen politische Gremien noch enstcheiden. Auf der Vorschlagsliste des Jugendamtes und der Wirtschaftsbetriebe stehen aber zum Beispiel ein neuer Spieltum und eine neue Doppelschaukel für den Spielplatz an der Schulze-Boysen Straße in Wehofen oder eine neue Wippe, Spielhaus und Rutsche für den Spielplatz am Geistfeld in Rumeln.

Weniger Vandalismus auf Spielplätzen

Vandalismus auf Spielplätzen geht in Duisburg zurück. In diesem Jahr haben die Wirtschaftsbetriebe bis jetzt gerade mal 29 Fälle gezählt, in denen Spielgeräte beschmiert oder zerstört wurden. In den letzten Jahren lagen die Zahlen höher, sagte uns ein Sprecher. Damit die Spielplätze in Duisburg in diesem guten Zustand bleiben, kontrollieren Mitarbeiter alle zwei Wochen jeden Spielplatz in unserer Stadt

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo