Innenstadt: Anlaufstelle für Obdachlose wird gut angenommen

Seit Mai gibt es in der Innenstadt die Streetwork-Anlaufstelle für Obdachlose. Sie wird offenbar gut angenommen.

© Martin Möller / Funke Foto Services

Obdach- und Wohnungslose können dort an der Gutenbergstraße zum Beispiel duschen oder Wäsche waschen. Außerdem bekommen sie Hilfe, um Behördengänge vorzubereiten. Dieses Angebot wird gut angenommen. Im Durchschnitt kommen täglich bis zu 30 Menschen. Bei uns in Duisburg gibt es laut Stadt 40 bis 50 Obdachlose. 270.000 Euro bräuchte der Standort jährlich, um sich halten zu können. Um den Standort auch in Zukunft zu sichern, ist laut Streetworkerin Lisa-Marie Kröll die Stadt gefordert.

© Radio Duisburg
skyline
ivw-logo