Illegales Bankensystem: Razzia in Duisburg

Das NRW-LKA und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf führen seit dem Morgen eine Großrazzia durch - unter anderem in Duisburg. Die Beschuldigten sollen im großen Stil Bargeld aus Deutschland ins Ausland transferiert haben.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Bei uns in Duisburg durchsucht die Polizei aktuell mehrere Wohnungen und Geschäftsräume - unter anderem in Marxloh. Dabei geht es um LKA-Ermittlungen wegen eines verbotenen Bankensystems - des "Hawala-Banking". Insgesamt gibt es 27 Verdächtige. Sie sollen mehrere Millionen Euro illegal ins Ausland überwiesen haben. Nicht nur in Duisburg gibt es Durchsuchungen. Razzien laufen unter anderem noch in Hessen, Hamburg, Berlin und in den Niederlanden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo