Haushalt: SPD und CDU einigen sich

80 zusätzliche Erzieher für Duisburger Kitas - dazu mehr Geld für Jugendarbeit, Frauenhäuser und Grünpflege. Unter anderem darauf haben sich SPD und CDU in den Haushaltsverhandlungen geeinigt.

© Radio Duisburg

Einigkeit bei SPD und CDU: Die zwei größten Parteien werden Ende November in ihrer Ratssitzung dem Haushalt für die nächsten 2 Jahre zustimmen. Mit ein paar Ergänzungen. Zum Beispiel werden Familien mit niedrigem oder mittlerem Einkommen bei den Beiträgen für offene Ganztagsschulen entlastet oder sogar komplett von den Beiträgen befreit. Sportvereine bekommen 300.000 Euro für den Erhalt der Sportplätze.

Ein wichtiger Punkt ist auch das Image der Stadt: damit das noch besser wird, soll das Wirtschaftsdezernat 300.000 Euro bekommen. Außerdem haben die Dezernenten damit mehr Möglichkeiten, Fördergelder und Investoren nach Duisburg zu holen. Der Petershof in Marxloh kriegt außerdem ca. 25.000 Euro, um Container und Toiletten für Obdachlose aufzustellen.

Finanziert wird das Ganze zum größten Teil durch eine Erhöhung der sog.“Spielgerätesteuer“. Jeder, der Spielautomaten in der Kneipe oder Spielhalle stehen hat, muss künftig mehr Steuern dafür zahlen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo