Haft nach tödlichem Unfall

Das Amtsgericht hat einen Duisburger Autofahrer zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Der 24-jährige hatte bei einem Überholmanöver mit seinem Auto einen schweren Unfall verursacht.

© Paul Hill - Fotolia

Der Duisburger wollte auf der Moerser Straße in Hochemmerich mehrere Autos gleichzeitig überholen. Der Autofahrer war auf der dunklen Straße viel zu schnell unterwegs. Im Gegenverkehr ist er in ein entgegenkommendes Taxi gerast. Seine Schwiegermutter in spe wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die 46-jährige ist wenige Tage später im Krankenhaus gestorben. Auch der Taxifahrer und ein 9-jähriges Mädchen wurden schwer verletzt. Der Angeklagte sagt, er habe einen schweren Fehler gemacht.

skyline
ivw-logo